Montag, Februar 19, 2007


Cyrill

Sie kennen diesen Sturm, der in ganz Europa gewütet hat.
Das hat er auch auf meinem Zauberberg getan, dem Unterberg.
Sehr viele Bäume hat der Sturm gefällt und ein Stück davon hab ich in mein Atelier geschleppt und daraus dieses Objekt gemacht.

Fast schon ein Mahnmal, 3 m hoch.

Sie sehen schon die Exformation ist nur ein Teil meiner Interessen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

?! sry aber was sagt denn diese stückchen holz bitte aus?!

Bernd hat gesagt…

?! sry aber was sagt denn diese stückchen holz bitte aus?!

Soweit ein anonymer Kommentar zu meinem Post über Cyrill.
Ja, was sagt ein Stückchen Holz aus, oder ist es die Aufgabe der Kunst, sich zu erklären?
Besonders, wenn die Frage zumindest nicht sehr freundlich und auch noch anonym ist.
Warum soll sich ein Künstler überhaupt erklären? Nur weil in der Volksschule die Frage" was hat der Künstler damit gemeint?" ein Aufsatzthema war?

Aber eines ist doch offensichtlich, bei anonym hat das Stückchen Holz etwas bewirkt.
Einen Kommentar! Einen unterschwelligen Ärger, oder doch auch ein Verständnis der Exformation, denn die Information über das Holz ist durch den Exformationsprozess gegangen und es hat sich etwas verdichtet. Es ist eine Sinnfrage daraus entstanden, eine Frage nach der Aussage des Objektes.

Was kann Kunst mehr leisten als das!

Danke für den Kommentar und viel Spaß bei der Beantwortung der Frage.
Kleiner Tipp . Das Objekt ist Teil eines abgebrochenen Stammes und stellt auch nichts weiter dar.