Freitag, April 18, 2008

Was ist Exformation

Vielen Dank für den Kommentar. Ich finde ihn sehr wichtig und stelle ihn deswegen direkt in den Blog.

"Warum passt das nicht zur Exformation? Exformation ist doch dort wo das, was in - form gebracht wurde, aufgelöst wird, oder? Also Exformation ist dort, wo es keine Information gibt, oder? "Energie folgt der Aufmerksamkeit: Energie fließt überall dorthin, worauf man sich konzentriert..."und das ist der informationsprozeß, oder?
Ich glaube nicht, daß die Exformation der Prozeß des Herausfilterns von wesentlichem, sinnvollem ist, das würde ich Informationsverarbeitung nennen. Exformation ist, wenn man Information(en) losgeworden ist.
Dort, wo ich meine Aufmerksamkeit hinrichte, dort bekomme ich Information. Wie könnte ich Exformation erfahren? LSD? Meditation? Meine Aufmerksamkeit ins Nichts lenken?
Was ist für Dich Exformation?"


Zuerst einmal finde ich es super, das es hier überhaupt zu einer Diskussion über den Begriff der Exformation kommt.

Für mich ist Exformation ein Prozess, ein Auswahlverfahren, welches wir in unserem Gehirn ablaufen lassen. Bewusst wird der Prozess nur im Augenblick der Aufmerksamkeit, der gerichteten Energie. Dieses Auswahlverfahren führt erst zu sinnvollen Informationen.
Das "loswerden" von Informationen ist nicht das abhanden sein von Informationen.

Für mich ist die Frage nicht, wie erfahre ich Exformation, sondern wie würde ich Information ohne Exformation erfahren! Und wer exformiert wie die "Informationen" in meinem Gehirn.
Bin das Ich? Dann wüsste ich ja, wie das geht, ist es das Überich, das Selbst?

Ich glaube das das weiße Rauschen, die unendliche Hintergrundinformation des gesamten Universums, die Information ist.
Die Exformation als Prozess ermöglicht es uns erst, Teile davon herauszufiltern und uns zugänglich zu machen, sinnvolle Verbindungen zwischen Teilen der Information herzustellen, die in ihrer Gesamtheit nur chaotisch wären.

Exformation ist soetwas, wie eine kontextbezogene Dechiffrierung einer Botschaft.
Oder, wie in einem früheren Post beschrieben, Exformation: ist das was zwischen den Zeilen steht. Zwischen den Zeilen der "Gesamtinformation".

Aber ich glaube auch, das die Antwort noch nicht klar ist.
Nochmals vielen Dank für die Frage!

Kommentare:

lupine hat gesagt…

Genau, loswerden von Information ist nicht das abhanden sein von Information. Zunächst kommt die Information zu uns - und ich beharre ja irgendwie darauf, daß hier schon die Auswahl stattfindet, die Filterung, was aufgenommen und wie es weiterverarbeitet wird. Man bringt es "in Form" - passend zum Netzwerk (Gehirn/Weltbild) - in Bilder od./und Sprache. Und Du sagst jetzt, Exformation ist (ein weiterer) der Auswahlprozeß... das verstehe ich noch nicht ganz...

Zu deiner frage, wer denn exformiert - ich denke das ist schon jeder selbst. Also so wie du das beschreibst, muß man doch dafür Verantwortung übernehmen. In deiner terminologie vielleicht nicht unbedingt fürs weiße Rauschen, für die unendliche hintergrundinformation, aber doch sicher für die Filterung und Verbindungen.

Ich habe ja bis jetzt gedacht: Information, das ist schon der Prozeß der Auswahl und durch Exformation verändere ich meine Venetzungen - löse sie sozusagen auf und komme dadurch - puh, ich weiß nicht wohin...
ich glaube, jetzt lass ich mal besser wieder dich "sprechen"...
macht spass, darüber nachzudenken!
liebe grüße zum ausklang eines wunderbaren frühlingstages!

Maria hat gesagt…

Hallo! ich finde diese Erklärung des Begriffes sehr wichtig. Mir z.B. war das gar nicht bewusst! Vielen Dank für die tolle Seite! Weiter so!

Tina hat gesagt…

Ich kann mich nur anschließen. Mir war der Begriff Exformation gar völlig fremd :-(